Verteidigung des Neutralitätsgesetzes

Melde Dich bei saekular AT kaffeeschluerfer.com wenn Du bei Diskussion und Aktion zur Verteidigung der säkularen Bildung mitmachen möchtest. Einige von uns finden sich zur Zeit als neue Gruppe säkularer LehrerInnen und Bildungsbetroffener zusammen.

Kurz vor den Sommerferien haben sich einige Kritische LehrerInnen mit Mitgliedern des Berliner Verbandes des IBKA (Internationaler Bund der konfessionslosen und Atheisten) getroffen.
Wir waren uns einig, in Zukunft gemeinsame Aktionen zu machen und werden sicherlich bald im neuen Schuljahr etwas zur Verteidigung des Berliner Neutralitätsgesetzes machen.

(Das Neutralitätsgesetz verbietet Lehrkräften und bestimmten anderen Staatsangestellten das Zeigen religiöser Symbole, völlig unabhängig von der konkreten Religion; es bezieht sich nicht auf Schülerinnen und Schüler.)


7 Antworten auf „Verteidigung des Neutralitätsgesetzes“


  1. 1 Tim 28. September 2017 um 17:43 Uhr

    guter Artikel in der taz:
    http://www.taz.de/!5385943/

  2. 2 Anonymous 23. Oktober 2017 um 16:56 Uhr

    GEW greift Neutralitätsgesetz an:
    https://www.gew-berlin.de/4426_19497.php
    sieht so eine „neutrale diskussion“ aus?
    rettet die säkularität! reli raus!

  3. 3 Anonymous 23. Oktober 2017 um 17:15 Uhr

    Diskussion zwischen der Kopftuch-Kämpferin Zeynep Çetin und Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat (SPD)
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/streitgespraech-gehoert-das-kopftuch-an-berliner-schulen--26201862

  4. 4 Anonymous 25. Oktober 2017 um 12:18 Uhr

    warum unterstützt die gew nicht liberale muslima wie seyran ates?
    http://www.taz.de/!5435278/

  5. 5 Anonymous 27. Oktober 2017 um 15:37 Uhr

    mal was zur rechtlichen Beurteilung des Verhältnisses von Staat und Religionen. 10 jahre alt, aber immer noch lesenswert.
    von den Kritischen Juragruppen:
    http://forum-recht-online.de/wp/?p=758#more-758

  6. 6 Administrator 31. Oktober 2017 um 14:58 Uhr
  7. 7 Administrator 15. Januar 2018 um 10:29 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − = null